Kiwi SDR Online

Kiwi SDR bei DL1KGT an einer GP WH55 Online

Der KiwiSDR ist ein Software-definiertes Radio, das an einen Seeed BeagleBone Green (BBG) Computer angeschlossen wird. Es ist verfügbar als das Board oder eine vollständigere Version einschließlich BBG, GPS-Antenne und Gehäuse mit der Software auf dem BBG vorinstalliert.
Der Kiwi unterscheidet sich von anderen SDRs. Es ist ein eigenständiges Gerät, das an Ihr lokales Netzwerk angeschlossen wird und auf das optional über das Internet zugegriffen werden kann. Mittels Browser wird eine Verbindung zur Benutzeroberfläche hergestellt. Die meisten anderen SDRs generieren rohe IQ-Daten und müssen direkt mit einem PC oder Laptop verbunden werden, auf dem OS-spezifische, installierte Software läuft.
Zu den unterstützten Browsern gehören Firefox, Chrome, Safari und Opera unter Windows, Linux und Mac. Eine Version der Schnittstelle für mobile Geräte befindet sich in der Entwicklung. Bis dahin funktioniert das Browser-Interface auf iPad- und Android-Geräten mit ausreichend großem Display. Der Kiwi unterstützt bis zu vier gleichzeitige Verbindungen mit jeweils eigenen unabhängig gesteuerten Audio- und Wasserfallkanälen. Eine Erweiterungsschnittstelle ermöglicht eine erweiterte Signaldecodierung direkt in der Browser-Schnittstelle, ohne dass zusätzliche Software installiert werden muss. Am beliebtesten ist der integrierte WSPR-Decoder. Der Kiwi enthält auch einen Software-definierten GPS-Empfänger, der zur Kalibrierung der SDR-Frequenz und der Tageszeit verwendet wird.

Du kannst jetzt auf der Website sdr.hu auf über einhundert KiwiSDRs zugreifen. Die Besitzer dieser Kiwis haben sie öffentlich zugänglich gemacht. Wir hoffen, dass Sie sich ihnen anschließen, besonders wenn Sie in einem interessanten Teil der Welt leben, wo noch kein Kiwi liegt (siehe Karte).

 

 

 

Beginne mit dem Zugriff auf einen öffentlichen Kiwi auf sdr.hu oder auf KwiSDR DL1KGT (http://dl1kgt.ham-radio-op.net:8073/). Du solltest eine ähnliche Webseite wie die folgende sehen. Hier verwenden wir die KwiSDR DL1KGT Station in Niederkassel. Wenn du die Meldung “Willkommen” gelesen hast, blenden sie aus, indem du auf den eingekreisten Pfeil oben rechts im violetten Feld klickst.
Bitte tragen dein Rufzeichen oben rechts ein.!
Schaue auf die Wasserfallanzeige mit einem dunkelblauen Hintergrund. Die graue Frequenzskala darüber zeigt einen Bereich von 0 bis 30 MHz.  Der Wasserfall hat 14 Zoomstufen. Über der Frequenzskala befindet sich eine Sammlung von roten und grünen Signalmarkierungen und Bandbereichsindikatoren. Sie können auf die Labels klicken, um direkt auf diese Frequenzen abzustimmen. Die einzelnen Beschriftungen sind beim Zoomen einfacher zu lesen. Die Beschriftungen können vom Kiwi-Besitzer / Administrator bearbeitet werden, um Signale zu identifizieren, die lokal gehört werden.

Unten rechts befindet sich das Bedienfeld. Hier findest du alle wichtigen Bedienelemente: numerische Empfangsfrequenz, Empfangsmodus (AM, USB, CW, etc.), die Wasserfall-Zoomsteuerung (+/- Lupen, max. Ein- / Aus-Pfeile) und Anpassungen der Wasserfall-Farbkarte (WF max / min) Auch gezeigt ist ein S-Meter.

Nun lasst uns in die 40-Meter-Amateurfunkband für einen genaueren Blick hineinzoomen. Wähle im Menü “Select Band” den Eintrag unter “Amateur” mit der Angabe “40m”. Der Wasserfall ist jetzt viel näher herangezoomt und Signale sind leichter zu sehen. Klicke auf die Schaltfläche mit den Pfeiltasten nach links / rechts, um etwas weiter zu zoomen. Klicke auf die Schaltfläche “Spectrum”. Das obere Banner wird durch ein Spektrum-Display ersetzt, das die Signalstärke für jedes Wasserfall-Signal anzeigt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich zu synchronisieren. Du kannst in den Wasserfall, das Spektrum oder den Beschriftungsbereich klicken. Beachten bitte, wie der gelbe Durchlassbereich in der Frequenzskala folgt und die numerische Frequenz in der Systemsteuerung aktualisiert wird. Du kannst auch auf die Frequenzskala klicken und ziehen, und der Durchlassbereich wird gleichmäßig eingestellt. Die sechs – / + Tasten im Bedienfeld stellen die Frequenz in kontrollierten Schritten ein. Wenn der Mauszeiger über eine Schaltfläche bewegt wird, wird der Schrittbetrag angezeigt.

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, mit der Oberfläche zu interagieren.  Zum Beispiel, Scrollen mit der Maus im Wasserfall scrollt, ohne die empfangene Frequenz zu ändern. Die vollständige Dokumentation ist hier.

Der Kiwi erlaubt Software- “Erweiterungen”, die über das Menü oben rechts im Bedienfeld ausgewählt werden. Es ist sicherlich möglich, die Kiwi-Audioausgabe vom Browser über eine “virtuelle Audiokabel” -Anwendung und in traditionelle digitale Signalverarbeitungsprogramme (z. B. MultiPSK, Fldigi usw.) zu leiten. Aber wir wollten die Idee der Integration testen spezialisierte Signaldecoder direkt in die Browser-basierte Schnittstelle. Ohne die Notwendigkeit, zusätzliche Programme auf den Computer zu installieren. Aktuelle Erweiterungen sind: CW – Dekoder, Signalstärkediagramm, Signalintegrator, IQ-Display, Loran-C-Display und WSPR-Decoder. Weitere sind in Entwicklung.
Viel Spaß beim Testen

73 de Gerhard DL1KGT

Einladung G53 Wandertag 2018

Liebe OV-Mitglieder/innen, Freunde/innen und Förderer/innen des OV G-53 !

hiermit laden wir zu einer gemütlichen Wanderung bei hoffentlich schönem Herbstwetter ein.

Treffpunkt: Niederkassel, Mondorfer Hafen am Fähranleger

Termin:       Sonntag, den 07.10.2018 um 11:00 Uhr MESZ

Streckenlänge: Flexibel 5 – 9 km
Gehzeit ohne Pause: 2 Stunden

Um Anmeldung wird bis zum 05.10.2018 gebeten.

Mobil: +49 173 263 0835

vy 73 de Gerhard, DL1KGT

Geplante Tour